Du denkst darüber nach, Pferde auf deinem Grundstück zu halten? Alles, was du brauchst, ist ein Gebäude und einen eingezäunten Bereich, in dem sich dein Pferd oder deine Pferde frei bewegen und vor schlechtem Wetter geschützt werden können. Vielleicht gibt es in deinem Hof bereits ein Gebäude, das du in einen Ein- oder Zweipferdestall umbauen kannst, oder du möchtest einen Stall von Grund auf neu bauen. So oder so, es ist machbar.

Was sind deine Anforderungen an einen Pferdestall?

Zuerst musst du dir überlegen, was du und deine Pferde in deinem Stall brauchen. Deine Pferde brauchen einen sicheren, sauberen Unterstand, der sie vor Sonne, Regen, Wind und möglicherweise Schnee schützt, um nicht krank zu werden oder sich unwohl zu fühlen. Natürlich brauchen sie auch leichten Zugang zu ihrem Futter und zu frischem Wasser. Du hingegen brauchst ein kompaktes und wartungsfreundliches Gebäude. Im Idealfall hast du Stauraum für Stallreinigungsgeräte und -zubehör, und die Boxen oder Paddocks sind leicht zu reinigen und zu desinfizieren. Lass uns darüber sprechen, wie du deinen Stall so bauen kannst, dass er sowohl für dich als auch für deine Pferde ideal ist.

|| Empfehlung von mir für alle Pferdeliebhaber: Mariendistelöl für dein Pferdversorgt dein Pferd täglich mit ausreichend Vitaminen

Grundlegende Konstruktion von Pferdeställen

Holz ist ein klassisches Material für Ställe, aber bedenke, dass sich an Holzwänden leichter Bakterien festsetzen können als an anderen Materialien. Außerdem können Pferde Kaugewohnheiten entwickeln und Holz relativ leicht zerstören. Wenn du deinen Stall aus Holz baust, solltest du darauf achten, dass zumindest ein Teil der Box deines Pferdes offen ist, damit es ausreichend belüftet wird und seinen Stallgefährten sehen kann, wenn es einen hat. Es ist wichtig, dass Pferde ihre Herdengenossen sehen können, um Stress abzubauen.

Der Stallboden

Der Stallboden sollte sowohl bequem für deine Pferde als auch leicht zu reinigen und zu pflegen sein. Den Boden der Pferdebox als Dreck zu belassen, ist sicherlich eine Möglichkeit, aber Betonböden sind hygienischer. Sie lassen sich leicht abspritzen und desinfizieren, können aber die Gelenke deines Pferdes belasten. Ein guter Kompromiss ist es, die Betonböden mit Gummimatten zu belegen. Diese sind genauso pflegeleicht wie ein Hartholzboden, lassen die Flüssigkeit gut abfließen und sind für dein Pferd bequem zu betreten.

Boxen oder Paddocks?

Wenn du erwägst, einen kleinen Stall für ein oder zwei Pferde auf deinem Grundstück zu bauen, hast du wahrscheinlich nicht viel Platz, um dein Pferd auf die Weide zu stellen, damit es sich bewegen kann. In diesem Fall willst du wahrscheinlich keinen Stall mit nur einer oder zwei 12 x 12 komplett geschlossenen Boxen bauen.

Deine Pferde brauchen Platz zum Herumlaufen und Spielen, und Paddockboxen sind der perfekte Weg, um dieses Bedürfnis zu erfüllen. Wenn das Wetter in deiner Gegend besonders unangenehm ist (z. B. starker Sturm, Schneesturm oder häufige Regenfälle), solltest du deine Pferde in ihren Boxen komplett einschließen können, um sie vor dem Wetter zu schützen. Eine Box mit einer Tür, die zum Paddock führt, ist dafür perfekt geeignet. Bei schlechtem Wetter kannst du deine Pferde in die Box sperren, damit sie nicht zu kalt oder zu nass werden. Wichtig: Vergiss nicht, in den Boxen eine Bremsenfalle für Pferde anzubringen, um deinen tierischen Freund vor dem lästigen Ungeziefer zu schützen.

Das Klima ist ein Faktor

Wenn du in einer relativ gemäßigten oder warmen Gegend wohnst, könntest du dich für einen Freiluftstall entscheiden. Wenn das einzige Umweltproblem für deine Pferde eine möglicherweise zu starke Sonneneinstrahlung ist, brauchen deine Pferde nur ein Dach, das ihnen Schatten spendet.

Du kannst eine Dachkonstruktion bauen und zwei Rohrpaddocks darunter platzieren, so dass das Dach einen großen Teil des Paddocks abdeckt, der Paddock aber trotzdem in der Sonne liegt. Dieser Bauplan ermöglicht eine maximale Belüftung, was gut für die Gesundheit deiner Pferde ist. Außerdem ist es einfacher, den Paddock sauber zu halten, da alle Oberflächen, die schmutzig werden könnten, auf ein Minimum reduziert werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.